Stadtgrundkarte

Version vom 5. Februar 2020, 11:45 Uhr von Root (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Im Stadtbauamt der Stadtverwaltung Landau ist die Abteilung Vermessung und Geoinformation angesiedelt. Hier werden die Aufgaben des Bereichs Stadtvermesssung wahrgenommen, wozu unter anderem auch die Erstellung einer sog. Stadtgrundkarte gehört. Eine solche (digitale) Stadtgrundkarte wird in einem modernen geographischen Informationssystem (GIS) geführt. Inhaltlich enthält sie neben Flurstücken und Gebäuden hauptsächlich die vor Ort aufgemessene Stadttopographie, also beispielsweise Fahrbahn- und Wegeränder, Kanaldeckel, Laternen, etc. Aber auch die vom Stadtbauamt offiziell vergebenen Straßennamen und Hausnummern sind äußerst aktuell darin dargestellt. Zwar wird die sehr detailreiche Stadtgrundkarte primär für den verwaltungsinternen Gebrauch erstellt und ständig fortgeführt, jedoch bietet Ihnen die Stadt Landau hier auch einen kostenlosen (und etwas generalisierten) Einblick in dieses Kartenwerk. Für die detailreiche Darstellung wird der Maßstab 1:500 empfohlen.


Stadtgrundkarte (für den öffentlichen Zugriff aufbereitet):

Diese Karte in einem eigenen Fenster öffnen

Während die Daten der Stadttopographie originär vom Stadtbauamt Landau erzeugt werden, stammen die Grundlagedaten der Flurstücke und der meisten Gebäude aus dem automatisierten Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) der Vermessungs- und Katasterverwaltung (VermKV). Die Stadtgrundkarte ist daher nicht mit der Liegenschaftskarte der VermKV zu verwechseln, die Sie im Übrigen hier einsehen können.